Alle Beiträge von wordpressadmin

Kaufmännisch-strategische Geschäftsführung (w/m) gesucht!

Wir suchen zur Unterstützung unseres Teams eine kaufmännisch-strategische Geschäftsführung (w/m).

Ihre Aufgaben:

  • Administrative und organisatorische Tätigkeiten, Recherchetätigkeit
  • Budget- u. Finanzplanung und Finanzcontrolling
  • Förderverhandlung, Antrags- und Abrechnungsabwicklung
  • Projekt- und Prozessplanung
  • Spendenbetreuung und Sponsoring
  • Vertretung des Vereins nach Außen
  • Dokumentation der Arbeit der Beratungsstelle inkl. Jahresbericht
  • Bewerbung der Veranstaltungen (regional, online und Print)
  • Telefonischer und persönlicher Erstkontakt mit Klientinnen

Wünschenswert:

  • Juristischer Grundberuf

Folgende Tätigkeit kann übernommen werden: Juristische Beratung im Familienrecht

Das sollten Sie mitbringen:

  • kaufmännische Ausbildung oder Berufserfahrung im Projektmanagement
  • Solide EDV Anwenderkenntnisse (MS Office, Online Plattformen)
  • feministische Grundhaltung mit Weitblick
  • Grundverständnis für die Themen und Problemlagen der Klientinnen
  • Organisatorisches Talent
  • Selbstständigkeit, Flexibilität und Verlässlichkeit
  • Kontakt- und Teamfähigkeit
  • soziales und persönliches Engagement
  • regionaler Bezug zum Almtal von Vorteil

Das bieten wir:

  • Ein unbefristetes Dienstverhältnis im Ausmaß von ca. 25 Wochenstunden
  • Bezahlung nach SWÖ-KV (Verwendungsgruppe 8, Mindestbruttogehalt in der Höhe von € 2.607,- auf Basis einer Vollzeitbeschäftigung exkl. Anrechnung fachspezifischer Vordienstzeiten)
  • Weiterbildung und Supervision
  • Einbindung in ein kollegiales Team
  • Gestaltungsmöglichkeit und Offenheit für Ihre Ideen

Wir freuen uns auf Ihre schriftliche Bewerbung per E-Mail bis 30. November 2020 an leitung@imfz.at

INSEL FILMABEND “LIEBES:LEBEN”

Wegen den derzeitigen Corona-Maßnahmen müssen wir diese Veranstaltung leider absagen!

Salon Geyerhammer, Grubbachstraße 13, 4644 Scharnstein

Am Samstag, den 21.11. 2020 zeigt die INSEL im Salon Geyerhammer den Film “LIEBES:LEBEN” von Carola Mair im Rahmen von 16 TAGE GEGEN GEWALT AN FRAUEN. Im Anschluss an den Film laden wir zur Diskussion mit Carola Mair (Regie, Buch, Produktion) und Michaela Hirsch vom Frauenhaus Vöcklabruck ein. (Infos zum Film weiter unten!)

Aufgrund von COVID gibt es nur 40 Plätze und Anmeldung ist erforderlich: Per Mail an office@imfz.at –> die Plätze werden in der Reihenfolge der Mailanmeldungen vergeben.
Wir werden bei der Anmeldung auch Daten (Name und Adresse) erheben, die wir im Fall des Falles für eine Corona-Nachverfolgung brauchen. Wir vernichten diese Daten nach einer Frist von 3 Wochen.
BITTE MUND-NASE-SCHUTZ MITNEHMEN.
Wir bitten um Verständnis!

FREIWILLIGE SPENDEN

LIEBES:LEBEN
ein Film über den Aufbruch von Frauen
Dokumentarfilm von Carola Mair

Liebes:Leben ist ein sehr persönlicher Film über drei von Gewalt betroffenen
Frauen und deren Aufbruch in ein selbstbestimmtes Leben.

Laut UN Women Statistik 2018 ist weltweit jede 3. Frau Opfer physischer und/oder sexueller Gewalt. In Österreich erlebt laut Statistik jede fünfte Frau Gewalt. Nach wie vor zählt Gewalt gegen Frauen zu einer der am weitesten verbreiteten Menschenrechtsverletzungen.
Der Film Liebes:Leben lässt die heutige Situation von Gewalt betroffenen Frauen von den Frauen selbst erzählen. Die Geschichten dieser betroffenen Frauen klingen erschütternd, aber auch ermutigend zugleich: Diese Heldinnen kämpfen für ihr Recht auf Selbstbestimmung.

Die Frauen lehnen sich gegen Gewalt und gegen die Repression der weiblichen Sexualität auf – für ein autonomes Leben und für eine selbstbestimmte weibliche Sexualität. Dieses Thema hat gesellschaftliche Aktualität und wird auch als Beitrag zur #MeToo-Debatte gesehen.
Regisseurin Carola Mair führt vor Augen, wie Diskriminierung, Frauenhass und sexualisierte Gewalt mit patriarchalen Strukturen zusammenhängen. Es ist ein Film über und mit Frauen und deren Wunsch das Thema Weiblichkeit und Frau sein heute in einem völlig neuen Selbstverständnis darzustellen. Was passiert, wenn Frauen sich aus beengenden Lebenssituationen befreien und ihre Leben in ihren eigenen Rhythmen führen?

Der Film Liebes:Leben kann ein wertvoller Impuls sein, um eine gesamtgesellschaftliche Debatte anzuregen. Ebenso möchte der Film Frauen darüber informieren, dass es Wege aus der Gewalt gibt und Mut machen, wieder ein eigenes selbstbestimmtes Leben zu führen.

Ein Film über Mut, Engagement und Visionen in einer Zeit in der das Rollenbild der emanzipierten Frau ein subversives Ideal ist, nach dem es zu streben lohnt.

Österreich 2020 I Regie/Drehbuch: Carola Mair
Produktion: Caromax

Trailer:

„Jede Frau ändert sich, wenn sie erkennt, dass sie eine Geschichte hat.“
Gerda Lerner

INSEL FILMABEND “DIE DOHNAL” 19.9.2020 um 19:00


Am Samstag 19.9. 2020 zeigt die INSEL in der Moserei ein Screening von Sabine Derflingers Film “Die Dohnal – Frauenministerin, Feministin, Visionärin” in Anwesenheit der Produzentin Claudia Wohlgenannt (Plan C Filmproduktion). Im Anschluss an den Film laden wir zur Diskussion mit Frau Wohlgenannt ein! (Infos zum Film weiter unten!)
Aufgrund von COVID gibt es nur 35 Plätze und Anmeldung ist erforderlich: Per Mail an office@imfz.at –> die Plätze werden in der Reihenfolge der Mailanmeldungen vergeben.
Wir werden bei der Anmeldung auch Daten (Name, Geb.Datum, Tel, E-Mail) erheben, die wir im Fall des Falles für eine Corona-Nachverfolgung brauchen. Wir vernichten diese Daten nach einer Frist von 3 Wochen.
BITTE MUND-NASE-SCHUTZ MITNEHMEN.
Wir bitten um Verständnis!

FREIWILLIGE SPENDEN

Foto zum Insel Filmabend

DIE DOHNAL – Info zum Film

Frauenministerin I Feministin I Visionärin

Machtverhältnisse sind weder geschichtslos noch geschlechtsneutral.

Johanna Dohnal war eine der ersten Feministinnen in einer europäischen Regierung, sie war österreichische Staatssekretärin und Frauenministerin. „Die Dohnal“ erzählt vom Aufstieg und jähem Ende ihrer politischen Karriere.

Dohnals Lebenspartnerin, ihre Tochter, ihre Enkelin und MitarbeiterInnen sowie MitstreiterInnen und auch PolitikerInnen von damals erinnern sich. Anhand von Archivmaterial zeigt der Film Johanna Dohnal selbst – wie sie sich humorvoll, intelligent und unter hohem Krafteinsatz für eine gleichberechtigte Zukunft engagierte.

Johanna Dohnal hat durch ihr konsequentes Handeln in 16 Jahren Regierungsarbeit viel für die österreichischen Frauen erreicht. Dabei war ihr Kampf um Gleichberechtigung immer einer um eine Gesellschaft mit menschlichem Antlitz. Johanna Dohnal ist eine Inspirationsquelle für Frauen und Männer von heute.

Johanna Dohnal trat ihr politisches Amt mit einer klar deklarierten Mission an: die Machtverhältnisse in der Gesellschaft von Grund auf umzubauen, und zwar so, dass jeder Bürger und jede Bürgerin es am Ende bis ins höchstpersönliche Lebensumfeld, bis in die eigenen vier Wände hinein, spüren würde. Aus heutiger Sicht ein kühnes, um nicht zu sagen, ein unerhörtes Vorhaben. (Zeit Online – zeit.de

Österreich 2019 I 108min I Regie/Drehbuch: Sabine Derflinger

Auszeichnungen: Diagonale 2020: Großer Diagonale Preis – Bester Dokumentarfilm und VAM Preis für außergewöhnliche Produktionsleistungen

Noch ein Zitat von Dohnal:

Das politische Grundmuster, das ich
während meiner ganzen Regierungszeit
durchzuhalten trachtete, war nicht für
die Frauen, sondern mit den Frauen Politik
zu machen.

INSEL am SO 7.6. 2020 8:00 im Freien Radio Salzkammergut

Werner Miklautsch vom Freien Radion Salzkammergut hat uns am Anfang der Lockerungen nach dem Corona-Lockdown in der INSEL besucht und uns für seine Sendung “Um`s Eck umigschaut” interviewt.
Umrahmt von Volksmusik informiert die Sendung am Sonntag 7.6. um 8:00 zur INSEL – ihren Menschen und Angeboten. Die entsprechende Empfangsfrequenz findet ihr unterhalb.

Anonym Fragen stellen – per INSEL-Postkasten

Die INSEL bietet ab sofort für Jugendliche und Kinder in Scharnstein und Umgebung die Möglichkeit ohne Angabe von Kontaktdaten oder Namen Fragen beantwortet zu bekommen!

Du hast Fragen rund um Sexualität, Freundschaft, Einsamkeit oder Streit mit den Eltern aufgrund der Corona-Zeit zuhause, … und möchtest diese gerne beantwortet haben – aber ohne deinen Namen zu nennen und ohne deine Kontaktdaten herzugeben?
Das kannst du ab jetzt sofort! Wirf deine Frage in den Postkasten der INSEL, Mädchen- u. Frauenzentrum. Du findest die Antwort nach ca. 1 Woche auf dieser Website unter dem Menüpunkt: Beratung/Antworten INSEL Postkasten!
Die INSEL befindet sich in der Residenz Geyerhammer in der Grubbachstraße 14/Top1 (Unterscharnstein).
Du findest den Postkasten in dem kleinen gepflasterten Hof ein Stück neben dem grün-weißen gerundeten Holztor. Dort sind an der Stirnseite unter einem kleinen überdachten Eingangsbereich rechts neben der Türe die Postkästen. An einem Postkasten (ganz links) ist ein INSEL-Aufkleber dran, da kannst du deinen Brief oder Zettel mit deiner Frage einwerfen.
Wenn du ganz dringend sofort Hilfe brauchst, dann ruf die Nummer 147. Das ist www.rataufdraht.at dort kannst du dir zu jeder Tages- und Nachtzeit anonym (ohne deinen Namen zu nennen) Hilfe holen!